Produktkatalog

Stöbern Sie durch unsere Pflanzen aus der Eigenproduktion!

mehr

 

|
Standort Mils

Blumenwelt Hödnerhof
Voldererbrücke 11
6068 Mils bei Hall

info@hoednerhof.at 
+43 5223 43317

mehr

|
Standort Ebbs

Blumenwelt Hödnerhof
Eichelwang 2
6341 Ebbs

info@hoednerhof.at 
+43 5372 62677

mehr

Unsere Standorte

Kräuter im Winter ziehen

Kräutertöpfe auf der Fensterbank

 

Frische Kräuter verfeinern jedes Essen und sind außerdem gesund. Und warum darauf im Winter verzichten? Die Lösung: Kräuter und Gewürze auf der Fensterbank ziehen. So können sie auch im Winter geerntet und den Speisen beigefügt werden.

Besonders gut gedeihen Kräuterpflanzen auf einer Fensterbank mit genügend Licht, ideal sind sonnige Plätze in der Küche. Fast alle bekannten Kräuter lassen sich auf dem Fensterbrett ziehen, wobei besondere Standortansprüche der einzelnen Pflanzenart beachtet werden sollten. Regelmäßige Wassergaben sowie der Einsatz von organischem Dünger unterstützen eine reiche Ernte und ermöglichen so das ganzjährige Zubereiten von Speisen und Getränken mit frischen und leckeren Kräutern.

 

Und so wird´s gemacht:

  1. Kräutertöpfchen kaufen. Wir sind bereits für die Kräuterliebhaber gerüstet und haben die verschiedensten Sorten im Angebot!
  2. Sind die Pflanzen groß und der Topfraum stark durchwurzelt am Besten in einen größeren Topf umpflanzen. WICHTIG: Beim Umtopfen die Drainageschicht aus Blähton, Kies etc. nicht vergessen.
  3. Gut geeignet und noch dazu attraktiv sind naturbelassene Terracotta Töpfe oder bunt bemalte Keramikgefäße. Passende Untersetzer nicht vergessen.
  4. Den richtigen Standort wählen:
    Südfenster mit voller Sonne: Rosmarin, Thymian, Oregano, Estragon, Majoran, Bohnenkraut
    Helle Fenster aber nicht vollsonnig: Basilikum, Salbei, Zitronenmelisse, Petersilie
    Kühl und schattig: Schnittlauch, Minze
    Bei zu wenig Licht können Sie auch mit einer Pflanzenlampe nachhelfen. Die Kräuter dürfen nicht über der Heizung stehen, weil sie sonst zu schnell austrocknen.
  5. Im Winter wachsen die meisten Kräuter langsamer. Deshalb sollte in dieser Zeit vorsichtiger geerntet werden. Stets zuerst die unten liegenden Blätter nehmen und nie mehr als die Hälfte abschneiden. So kann sich die Pflanze nach dem Ernten wieder gut erholen.
  6. Regelmäßig, aber sparsam gießen. Ein- oder zweimal im Jahr düngen.
  7. Ist die kalte Jahreszeit vorbei, lieben es die Kräuter auf Balkon oder Terrasse umzuziehen.

Folgende Materialien benötigen Sie für Ihren Fensterbank-Winter-Kräuterspaß:
Kräuter, Töpfe zum Umpflanzen und Untersetzer, Blähton als Drainage, Bio-Flüssigdünger, Tropfsystem zum Gießen bei längerer Abwesenheit oder Urlaub, eventuell Pflanzenlampe um die Standorthelligkeit zu erhöhen.

Viel Spaß & Freude an Ihren Kräutern!