|
Standort Mils

Erlebnisgärtnerei Hödnerhof
Voldererbrücke 11
6068 Mils bei Hall

info@hoednerhof.at 
+43 5223 43317

mehr

|
Standort Ebbs

Erlebnisgärtnerei Hödnerhof
Eichelwang 2
6341 Ebbs

info@hoednerhof.at 
+43 5372 62677

mehr

Unsere Standorte

Naturgärten

...vielfältig und artenreich

Ende August durften Tanya, Katharina und Toni vom Hödnerhof das faszinierende Leben der Wildbienen hautnah kennen lernen. Wolfi Bacher aus Steinach am Brenner hatte uns eingeladen,  seinen ca. 600 m² großen Naturgarten zu besuchen und uns dort umzusehen.

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als er uns durch die Vielfalt in seinem „Naturreich“ geführt hat. Wildbienen, Schmetterlinge, Schwebfliegen und vieles mehr konnten wir auf den vielfältigen Blüten entdecken. Allein 9 der ca. 40 Hummelarten Österreichs konnte Wolfi im Laufe des Jahres in seinem Garten beobachten.

„Ja, jeder Quadratmeter zählt“, davon ist Wolfi überzeugt. „Nehmen wir nur die Kugeldistel mit ihren ca. 200 Einzelblüten pro Blütenkopf, ca. 50 pro Quadratmeter macht 10.000 Einzelblüten. 10.000 Mal Futter für Wildbiene und Co.!“

"Um vielen Lebewesen Platz zu bieten, muss ein Naturgarten nicht in erster Linie groß sein, sondern er muss viele verschiedene Strukturen aufweisen, die die Ansprüche vieler Arten abdecken. Hierzu gehören unter anderem Totholzecken, Laubhäufen, viele verschiedene Nektarpflanzen, die das ganze Jahr über für die Nahrung von Wildbienen sorgen oder auch Nisthilfen“, erzählt uns der engagierte Biologe, der als naturpädagogischer Leiter von Natopia Schülern und Erwachsenen die Natur auf vielfältige Weise näherbringt.

Die interessanten Einblicke in den Steinacher Naturgarten zeigten uns eine Welt, die uns viel zu oft verborgen bleibt. Man fühlt sich aufgefordert, genauer hinzuschauen und unsere Gärten auch ein wenig nach den Bedürfnissen der kleinen Insekten auszurichten, von denen ja mehr abhängt, sind als wir glauben mögen.

 

Tanya konnte gar nicht mehr aufhören zu fotografieren. Eine kleine Auswahl der Bilder kannst du hier genießen. Vielleicht lässt auch du dich auch begeistern und dazu inspirieren, nächstes Jahr deinen Garten insektenfreundlich zu gestalten.