Produktkatalog

Stöbern Sie durch unsere Pflanzen aus der Eigenproduktion!

mehr

 

|
Standort Mils

Blumenwelt Hödnerhof
Voldererbrücke 11
6068 Mils bei Hall

info@hoednerhof.at 
+43 5223 43317

mehr

|
Standort Ebbs

Blumenwelt Hödnerhof
Eichelwang 2
6341 Ebbs

info@hoednerhof.at 
+43 5372 62677

mehr

Unsere Standorte

Rauhnächte

Räuchern für Reinigung, Neubeginn, Segnung, Schutz

Mit den 12 Rauhnächten, vielerorts auch „Rauchnächte“, geht eine lange Tradition einher. In den Tagen vom 21. Dezember bis 6. Januar wird in vielen Häusern und Höfen gesungen oder gebetet und die Räume mit einer Räucherung gereinigt. Meist wird Weihrauch verbrannt, alternativ getrocknete Kräuter.

Interessanterweise gibt es verschiedene Angaben zu Anzahl, Beginn und Ende der Rauhnächte. Mancherorts beginnen sie am 24. Dezember, anderswo erst am 25. Dezember – oder wieder anderswo bereits am 21. Dezember (was mit der Räucherung für die Wintersonnwende, dem Yulefest zusammentrifft). Unabhängig davon, an welchen Tagen genau in den verschiedenen Regionen geräuchert wird – ihnen gemein ist der Wunsch nach Neubeginn und der Befreiung von Altlasten.

Unsere Empfehlung für die Rauhnächte ist eine Mischung nach Franz X.J.Huber & Anja Schmidt:
6-8 TL Weihrauch
1,5 TL Johanniskraut
1 TL Schafgarbenkraut
1,5 TL Beifuß
1 TL Kamillenblüten
1,5 TL Wermut
1 TL Pfefferminze
1,5 TL Tausendgüldenkraut
1 TL Arnikablüten
2 TL Königskerzenblüten

Diese Mischung steht für Reinigung, Neubeginn, Segnung und Schutz.