Standort Ebbs

Blumenwelt Hödnerhof
Eichelwang 2
6341 Ebbs

info@hoednerhof.at 
+43 5372 62677

mehr

|
Standort Innsbruck

Blumenwelt Hödnerhof
Amraser-See-Straße 56
6020 Innsbruck

info@hoednerhof.at 
+43 664 841 88 45

mehr

|
Standort Mils

Blumenwelt Hödnerhof
Voldererbrücke 11
6068 Mils bei Hall

info@hoednerhof.at 
+43 5223 43317

mehr

Unsere Standorte

Weihnachtssterne

Sind Weihnachtssterne wirklich giftig?

Der Weihnachtstern gehört zur Adventzeit wie der Nikolaus und der Adventkranz. Doch Eltern und Tierbesitzer sind vorsichtig geworden. Der Weihnachtsstern ist ja giftig, heißt es in verschiedenen Medienberichten und wer stellt sich schon gerne so etwas in seinen Wohnbereich.

Wer im Internet recherchiert, kann (wie fast immer) die verschiedensten Meinungen nachlesen. Was also stimmt?

Tatsache ist: Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) gehört zu den Wolfsmilchgewächsen und enthält einen Milchsaft (die Wolfsmilch eben), der hautreizende Stoffe enthält. Diese Stoffe treten aber hauptsächlich bei der Wildform des Weihnachtssterns auf und kaum mehr bei den Zuchtformen.

Laut der Vergiftungsinformationszentrale (VIZ) in Wien stellt die Pflanze nach Ansicht von Fachleuten kein Risiko für den Menschen dar.

Und auch die Informationszentrale gegen Vergiftungen an der Universität Bonn berichtet, dass die hautreizenden Stoffe der Weihnachtssterne in handelsüblichen Zuchtformen nach neueren Angaben nicht nachgewiesen werden konnten.

Generell sollte man Zierpflanzen natürlich nicht essen, da sie Übelkeit hervorrufen können, gefährlich sind die Weihnachtssterne deshalb aber nicht.

Also, Weihnachtssterne dürfen auch weiterhin in der Adventzeit nicht fehlen. Und wir in der Blumenwelt Hödnerhof kultivieren unsere Pflanzen außerdem mit Nützlingen und Effektiven Mikroorganismen (EM), um ihnen eine gute Qualität liefern zu können.